Argenti Möbel

...Über 40 Jahre Geschichte

 

1968 gründete der Tischlermeister Sergio Argenti die Firma Argenti Mobili in Porlezza (Como).

Das Unternehmen produziert Standardmöbel, Einbauschränke, moderne und klassische Küchen, Holztüren und -fenster, Innentüren, Fußleisten, Zwischendecken sowie alle speziellen Tischlerarbeiten.

1973 wurde das Labor erweitert und gleichzeitig eine neue Generation von Maschinen und Anlagen eingeführt.

1978 schloss sich Argenti Mobili einem kleinen Ausstellungsraum im Labor an und begann mit der kommerziellen Tätigkeit für den Verkauf von Generika-Möbeln.

Argenti Mobili förderte im weiteren Verlauf der Geschäftstätigkeit die gewerbliche Tätigkeit über der Produktion, so dass die kleine Möbelausstellung bis zur vollständigen Besetzung des gesamten Produktionsbereichs zunahm.

Im jetzigen Labor werden die besonderen Arbeiten durchgeführt, die Versorgungsunternehmen nicht durchführen.

Seit 1968 haben sich die Arbeitsbeziehungen mit der Schweiz und insbesondere mit dem Kanton Tessin optimal entwickelt, vor allem mit der Lieferung von Türen und Fenstern an Bauunternehmer und Bauherren.

1995 eröffnet Argenti Mobili in Mezzovico und beteiligt sich engagiert an der wichtigsten Einrichtungsmesse des Kantons, der ARTECASA.

Im Laufe der Jahre erreicht die Ausstellungsfläche eine Gesamtfläche von c.a. 2.500 Quadratmeter

2008 zog Argenti Mobili nach Gravesano und eröffnete einen neuen Showroom von über 2.500 Quadratmetern. Hier werden Küchen und Möbel im Allgemeinen ausgestellt von italienischen Stil herstellung.

Bis heute konzentriert sich die Argenti-Möbelfabrik im Einklang mit den modernen Markttrends auf die Inneneinrichtung und bietet maßgeschneiderte Lösungen als ersten kostenlosen Service für ihre liebevolle Kundschaft. Dabei werden weiterhin Qualität und italienische Preise geboten, die mit der Zuverlässigkeit von verbunden sind ein Unternehmen, das seit Jahren in der Schweiz lebt.